Nachlösen im Zug

Schwerbehinderte Reisende die im Ausweis einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben, können ohne Bordzuschlag in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn einen Fahrschein nachlösen. Diese Regelung gilt unabhängig davon ob mit oder ohne Begleitperson gereist wird. Der Ausweis ist beim Fahrkartenerwerb dem Zugpersonal vorzuzeigen. Beim Kauf im Zug wird jedoch derzeit nur Bargeld angenommen, die Zahlung mit Kreditkarte oder Girocard ist nicht möglich.

Zum April 2021 hat die Deutsche Bahn den Fahrkartenverkauf in den Fernverkehrszügen eingestellt. Für Reisende mit Behinderungen besteht dennoch weiterhin die Möglichkeit eine Fahrkarte im Zug ohne Aufpreis zu erwerben.

Quellen

  • Beförderungsbedingungen Deutsche Bahn AG, Beförderungsbedingungen für besondere Personengruppen, D.2 Personen mit Behinderungen, 2.5 Fahrkartenverkauf im Zug: bahn.de/agb