Verkehrsmittel

Die unentgeltliche Beförderung der schwerbehinderten Reisenden im öffentlichen Personenverkehr gilt in den Verkehrsmitteln des Nahverkehrs innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland in der 2. Klasse.

Elektrotriebwagen als Regionalbahn in Münster

Elektrotriebwagen als Regionalbahn in Münster. Foto: Marco Krings

Regionalbus der Weser-Ems-Bus in Bremen

Regionalbus der Weser-Ems-Bus in Bremen. Foto: Marco Krings

Straßenbahn der BVG in Berlin

Straßenbahn der BVG in Berlin. Foto: Marco Krings

Zu den Verkehrsmitteln des Nahverkehrs zählen

  • Straßenbahnen,
  • Busse des Nahverkehrs,
  • Stadtbahnen,
  • U-Bahnen,
  • S-Bahnen,
  • Nahverkehrszüge von nichtbundeseigenen Eisenbahnen,
  • sowie die Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn
    • Regionalbahn (RB)
    • Regionalexpress (RE)
    • Interregioexpress (IRE)
  • Fähren im Orts- und Nahbereich

Eine unentgeltliche Beförderung der schwerbehinderten Reisenden in Zügen oder Bussen des Fernverkehrs findet nicht statt. Es bestehen jedoch einzelne Ausnahmen innerhalb von Verkehrsverbünden oder tariflichen Regelungen.

Sofern keine unentgeltliche Beförderung von schwerbehinderten Menschen im öffentlichen Personenverkehr stattfindet, muss dies im Fahrplan durch das Verkehrsunternehmen angegeben werden.

Quellen