Aktuelle Themen


Neue Telefonnummer der Mobilitätsservicezentrale

Die Mobilitätsservicezentrale (MSZ) der Deutschen Bahn ist ab dem 1. April 2021 unter einer neuen Telefonnummer erreichbar: 030 65212888.

Hierbei handelt es sich um eine reguläre Festnetznummer, was Anrufe im heutigen Zeitalter von Flatrates deutlich günstiger macht.

Weiterlesen


App „DB Barrierefrei“ wird eingestellt

Screenshot der App DB Bahnhof live.
Screenshot der App DB Bahnhof live.

Die Deutsche Bahn (DB) will den Service mit digitalen Hilfsmitteln für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen weiter ausbauen. Die App Bahnhof live bietet schon heute einen großen Teil der Funktionen der App DB Barrierefrei. Aus diesem Grund wird sich die DB auf die Weiterentwicklung dieser App für die Belange dieser Zielgruppe konzentrieren.

Weiterlesen


Erhöhter Eigenanteil bei der Wertmarke ab 2021

Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis
Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis

Das Beiblatt mit Wertmarke kostet ab dem 1. Januar 2021 für ein Jahr 91 Euro bzw. für ein halbes Jahr 46 Euro. Die ist eine Preissteigerung von 11 Euro gegenüber der vorherigen Gebühr von 80 Euro (bzw. 6 Euro fürs halbe Jahr) . Zuletzt gab es 2016 eine Anpassung des Eigenanteils von 72 auf 80 Euro.

Weiterlesen


Neue App DB Barrierefrei

Pressemitteilung der Deutschen Bahn AG

Besserer Service für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen

App DB Barrierefrei. Foto: Deutsche Bahn AG / Pablo Castagnola
App DB Barrierefrei. Foto: Deutsche Bahn AG / Pablo Castagnola

15 Jahre erfolgreiche Arbeit der Programmbegleitenden Arbeitsgruppe • DB-Chef Dr. Richard Lutz: „Mehr Mobilität durch konkrete Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen“

Weiterlesen


Unentgeltliche Beförderung von schwerbehinderten Menschen im Fährverkehr

Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts – 
Urteil vom 27. September 2018 (Az. BVerwG 5 C 7.17)

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Foto: Marco Krings
Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Foto: Marco Krings

Bei dem Fährverkehr zwischen Emden und Borkum handelt es sich um Nahverkehr im Sinne des Schwerbehindertenrechts. Menschen mit Behinderungen, die über einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „G“ und eine erforderliche Wertmarke verfügen, steht daher ein Anspruch auf unentgeltliche Beförderung zu. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute entschieden.

Weiterlesen


Rund 1,4 Mio. schwerbehinderte Menschen nutzen die Freifahrt

Ein Ausflug in die Statistik

Regionalexpress der DB Regio in Bremen. Foto: Marco Krings
Regionalexpress der DB Regio in Bremen. Foto: Marco Krings

Im Jahr 2016 hatten von den insgesamt rund 7,4 Mio. schwerbehinderten Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis in Deutschland circa 3,6 Mio. Personen dem Grunde nach Anspruch auf die unentgeltliche Beförderung im Personennahverkehr (§ 228 SGB IX). Dies entspricht einem Anteil von 48,1 %.

Weiterlesen


Neue Broschüre der Deutschen Bahn

Broschüre für mobilitätseingeschränkte Reisende der Deutschen Bahn. Foto: Marco Krings
Broschüre für mobilitätseingeschränkte Reisende der Deutschen Bahn. Foto: Marco Krings

Die Deutsche Bahn hat ihre Informationsbroschüre für mobilitätseingeschränkte Reisende komplett neu gestaltet. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 wurde die Broschüre unter dem Titel „Reisen für alle – Bahn fahren ohne Barrieren“ neu aufgelegt.

Weiterlesen


Deutsche Bahn: App „DB Barrierefrei“ im Zeitplan

Das Bild zeigt ein Smartphone mit Apps in Kacheloptik. Pressefoto: Deutsche Bahn AG
Das Bild zeigt ein Smartphone mit Apps in Kacheloptik. Pressefoto: Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn arbeitet seit einiger Zeit daran, ihren Kunden einen digitalen Reisebegleiter zur Verfügung zu stellen, der auch für Menschen mit Behinderungen eine jederzeit in durch sie nutzbarer Form alle Informationen entlang der Reisekette liefert, die sie benötigen. Diese Arbeit soll die App „DB Barrierefrei“ übernehmen.

Weiterlesen