3-S-Zentralen der Deutschen Bahn

Servicerufsäule. Foto: Marco Krings

„3 S“ steht für „Sauberkeit, Service und Sicherheit“. Dieses Konzept wurde von der Deutschen Bahn ins Leben gerufen, um dem Reisenden an kleinen und großen Bahnhöfen rasche Hilfe über Sprachkontakt mit einem Mitarbeiter anbieten zu können. Die 3-S-Zentralen befinden sich meist in den großen Bahnhöfen und können telefonisch oder über die 3-S-Rufsäulen im Bahnhof 24 Stunden am Tag erreicht werden.

Bahnhofslageplan Bremen Hbf

Bahnhofslageplan Bremen Hbf. Foto: Marco Krings

Im Bremer Hauptbahnhof befindet sich in der Bahnhofshalle zwei identische Tastpläne des Bahnhofs.

Die Standorte der Pläne:

  • Am Hauptausgang zwischen den Türen
  • Unterführung, Richtung Ausgang Bürgerweide, in Höhe der Brezelbäckerei Ditsch

DB Fernverkehr

Intercity in Radolfzell. Foto. Marco Krings

Die unentgeltliche Beförderung (Freifahrt) von schwerbehinderten Reisenden wird in den Fernverkehrszügen nicht anerkannt. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis) fährt diese jedoch unentgeltlich mit.

DB Lounge

DB Lounge in Essen. Foto: Marco Krings
DB Lounge in Essen. Foto: Marco Krings

Die DB Lounges sind spezielle Wartebereiche für Reisende erster Klasse (1. Klasse Flexpreis) und Vielfahrer (bahn.comfort-Kunden und Bahncard 100-Kunden). Als besondere Services werden Arbeitsbereiche mit Steckdosen und WLAN, Getränke, Snacks und ein Informationsschalter angeboten.

DB Regio Nord

Regionalexpress der DB Regio Nord in Rheine

Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) der unentgeltlichen Beförderung (Freifahrt) werden bei der DB Regio Nord unentgeltlich befördert. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B) fährt diese ebenfalls unentgeltlich mit.

Moorexpress Stade — Bremen

Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) der unentgeltlichen Beförderung (Freifahrt) werden unentgeltlich im Mooerexpress der EVB Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser befördert. Dies besteht nicht für die Begleitperson. Die unentgeltliche Beförderung von schwerbehinderten Menschen ist eine freiwillige Anerkennung, da es sich hierbei um eine touristische Eisenbahn handelt.

Nordwestbahn

NordWestBahn in Bremen

Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) der unentgeltlichen Beförderung (Freifahrt) werden bei der Nordwestbahn unentgeltlich befördert. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B) fährt diese ebenfalls unentgeltlich mit.

Regio-S-Bahn Bremen

Regio-S-Bahn der Nordwestbahn in Bremen. Foto: Marco Krings

Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) der unentgeltlichen Beförderung (Freifahrt) werden bei der Regio-S-Bahn Bremen unentgeltlich befördert. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B) wird diese ebenfalls unentgeltlich Befördert.

Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Informationen für behinderte Reisende sind unter vbn.de/mobilitaet/barrierefreiheit zu finden.

Ein Übergang in die 1. Klasse ist nicht möglich.

Für die Nachtbusse der BASG (Bremen) und der WVG (Oldenburg) ist kein Nachtbuszuschlag erforderlich. Dies gilt auch für die Begleitperson.

Schwerbehidenrte Reisende zahlen beim Anruf-Sammel-Taxi den ermäßigten Fahrpreis, die Begleitperson wird kostenfrei befördert.

Informationen zu Bahnhöfen in Bremen und Niedersachsen sind unter daten.zvbn.de/ssb/liste.php abrufbar.