Fernverkehrszüge im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Intercity in Berlin-Karow
Intercity in Berlin-Karow. Foto: Marco Krings

Im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) sind für schwerbehinderte Reisende im Rahmen der unentgeltlichen Beförderung im öffentlichen Personenverkehr folgende Fernverkehrszüge ohne Aufpreis/Zuschlag auf den genannten Strecken nutzbar:

  • Prenzlau — Angermünde — Eberswalde Hbf — Bernau(b Berlin) — Berlin Gesundbrunnen — Berlin Hbf (tief) — Berlin Südkreuz / Berlin-Spandau
    • ICE 1711, ICE 1715
    • IC 1932, IC 1958, IC 2050, IC 2054, IC 2250, IC 2424, IC 2458
  • Berlin Südkreuz / Berlin-Spandau — Berlin Hbf (tief) — Berlin Gesundbrunnen — Bernau(b Berlin) — Eberswalde Hbf — Angermünde — Prenzlau
    • ICE 1710, ICE 1714
    • IC 1953, IC 1955, IC 2055, IC 2253 (nur bis Eberswalde Hbf), IC 2353,
      IC 2355, IC 2457, IC 2459
  • Cottbus — Lübbenau(Spreewald) — Lübben(Spreewald) — Königs Wusterhausen — Berlin Ostbahnhof — Berlin Hbf — Berlin Wannsee — Potsdam Hbf
    • IC 2432
  • Potsdam Hbf — Berlin Wannsee — Berlin Hbf — Berlin Ostbahnhof — Königs Wusterhausen — Lübben(Spreewald) — Lübbenau(Spreewald) — Cottbus
    • IC 2431

Außerhalb der genannten Verbindungen muss der reguläre Fahrpreis entrichtet werden.

Die Abfahrtszeiten der freigegebenen Fernzüge können Sie bei der Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG ermitteln, indem Sie die Verbindung zur gewünschten Zeit abfragen und an Hand der Angaben in der Detailansicht die Nummer des Fernzuges feststellen. Alternativ können Sie auch die Zugnummernsuche nutzen. Nach Eingabe der Zugnummer erhalten Sie die Haltebahnhöfe und die Fahrzeiten.

Quellen