Intercityexpress Velaro D (Baureihe 407)

ICE Velaro D (Baureihe 407) der DB Fernverkehr in Frankfurt am Main. Foto: Marco Krings
ICE Velaro D (Baureihe 407) der DB Fernverkehr in Frankfurt am Main. Foto: Marco Krings

Der Intercityexpress Velaro D (Baureihe 407) wird seit Dezember 2013 im Fernverkehr der Deutschen Bahn eingesetzt.

Der ICE besteht aus 8 Wagen, 5 Wagen für die 2. Klasse und 3 Wagen für die 1. Klasse (davon einer mit Restaurant). 

in der 1. Klasse befinden sich im Wagen 26/36 die Sitzplätze für schwerbehinderte Reisende an den Plätzen mit den Nummern 13 und 15 (nebeneinander).

In der 2. Klasse gibt es zwei Bereiche mit Sitzplätzen für schwerbehinderte Menschen:

  • im Wagen 23/33 mit den Plätzen 11, 13, 15 und 17
  • im Wagen 25/35 mit den Plätzen 56, 58 und 65

Der Zug verfügt über zwei Rollstuhlstellplätze im Wagen 25/35 (Platznummern 61 und 66). Die Sitzplätze für die Begleitpersonen haben die Platznummern 67 und 68. Die Rollstuhlstellplätze sind mit einer Notrufeinrichtung ausgestattet und haben einen höhenverstellbaren Tisch.

Die Einstiegstür am Wagen 25/35 ist mit einem fahrzeuggebundenen Hublift für Rollstuhlfahrer (maximal 350 kg) ausgestattet.

Für blinde und sehbehinderte Fahrgäste gibt es im Zug ein optisch-taktiles Leitsystem, sowie ein akustisches Türfindesignal. Im gesamten Zug sind die Stufen kontrastreich und erfühlbar markiert. Des Weiteren sind die Sitzplatznummern kontrastreich sowohl in Schwarzschrift, als auch in Blindenschrift, an den Sitzlehnen angebracht.

Der Ruhebereich befindet sich im Wagen 21/31 (2. Klasse) und teilweise im Wagen 29/39 (1. Klasse).

Weitere Informationen