Mobilitätsservicezentrale der Deutschen Bahn

Hublift für Rollstühle
Hublift für Rollstühle. Foto: Marco Krings

Unterstützung

Die Deutsche Bahn AG hat eine Mobilitätsservicezentrale (MSZ) eingerichtet, um als zentrale Anlaufstelle die Belange von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen zu bearbeiten. Über die MSZ können Ein-, Um- und Ausstiegshilfen angefordert werden. Aber auch Fahrkarten, Reservierungen und Fahrplanauskünfte sind über die MSZ erhältlich. Ebenso gibt die MSZ zur Barrierefreiheit von Bahnhöfen und Fahrzeugen Auskunft.

Anmeldungen zu Ein- und Ausstiegshilfen müssen spätestens am Vortag um 20:00 Uhr angemeldet werden. Bei internationalen Fahrten (Fahrten ins Ausland) ist eine Frist von 48 Stunden einzuhalten.

Service für gehörlose Reisende

Für gehörlose Reisende wurde eine gesonderte Mailadresse deaf-msz@deutschebahn.com eingerichtet, um besser für diesen Personenkreis beraten zu können. Treten unterwegs Störungen auf, können hörbehinderte Reisende per SMS mit der Mobilitätszentrale während der Öffnungszeiten kommunizieren. Dazu wird eine SMS an die Rufnummer 0160 97435806 mit dem beginnenden Text #deafhelp, gefolgt von einem Leerzeichen und der Nachricht, gesendet. Weitere Informationen,sowie Gebärdensprachvideos sind unter bahn.de/hoerbehindert zu finden.

Internationale Reisen

Über die Mobilitätsservicezentrale der Deutschen Bahn können auch Hilfen bei internationalen Fahrten gebucht werden. Bei internationalen Fahrten ist jedoch eine Anmeldefrist von 48 Stunden notwendig. Dies ist für Bahnfahrten in folgenden Ländern möglich

  • Belgien
  • Dänemark
  • Frankreich
  • Italien
  • Luxemburg
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Schweden
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn

Kontakt

Mobilitätsservicezentrale der Deutschen Bahn
Telefon: 030 65212888
Telefax: 030 65212899
E-Mail: msz@deutschebahn.com
Internet: msz-hilfe.specials-bahn.de
Zeiten: Montag bis Freitag 06:00 bis 22:00 Uhr
Samstags, Sonntags und an Feiertagen 08:00 bis 20:00 Uhr